Ihr Partner für industrielle Instandhaltung

Aus der Praxis: 96 Stunden für 6,3 t

Für die einen eine Dimension zu groß, für die Eberhardt Antriebstechnik jedoch kein Problem. Wieder einmal konnte das Unternehmen seine Flexibilität und Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Die Instandhaltungsexperten der Eberhardt Antriebstechnik legten sich ins Zeug, so dass der Kunde innerhalb 96 Stunden wieder auf seinen 6,3 t schweren Gleichstrommotor zurückgreifen konnte.

Unser Kunde ist ein international aufgestellter Aluminiumproduzent mit insgesamt 24 Fertigungsstätten, die in Europa, China und den USA stehen. Produziert werden Walz- und Pressprodukte sowie Automobilkomponenten. Neben zwei weiteren deutschen Produktionsstätten in Deutschland, handelt es sich bei unserem Kunden um die größte deutsche Fertigungsstätte.

Nach der Demontage erfolgte die kostenfreie Abholung des Gleichstrommotors in die Werkhalle der Eberhardt Antriebstechnik.

Der Motor wurde zunächst von außen gereinigt. Des weiteren wurden die Einzelteile aufgearbeitet, geprüft und mit Farbschutz versehen. Der Bürstenbrückenhalter wurde aufgearbeitet sowie die Isolationswerte und Passungen gemessen.

Die Wicklungen wurden ebenso gereinigt und danach im Vakuum-Ofen getrocknet. Im Anschluss daran erfolgte die Imprägnierung mit Schutzlack, das Abdrehen des Kollektrors, das Aussägen der Mikanitschlitze sowie die Entgratung und Durchführung der Rundlaufkontrolle, ebenso die dynamische Auswuchtung der Anker mit halber Passfeder.

Nach der Durchführung elektrischer Prüfungen nach VDE-Vorschrift und Kundenrichtlinien war unser Kunde wieder startklar.

Überzeugt und beeindruckt von dem reibungslosen Ablauf des Wartungsprozesses der Eberhardt Antriebstechnik, hat der Kunde bereits einen weiteren Gleichstrommotor mit der Dimension 7,3 t Gewicht zur Wartung angemeldet. Dieser steht schon für den kostenlosen Transportservice der Eberhardt Antriebstechnik bereit.

Zurück